Auch der Wahltag ist ein Sonntag

Große Demons­tra­tion christ­li­cher Orga­ni­sa­tionen in München vor der CSU Parteizentrale

Im Folgenden finden Sie den Bericht des KAB Diözesanverbandes München und Freising e.V. zum Protest von knapp 100 Sonntagsschützerinnen und ‑schützern vor der CSU Parteizentrale. Wir danken für Text und Bilder!
 

KAB und weitere christliche Verbände demonstrieren vor CSU-Zentrale

Christ­li­cher Protest vor der CSU-Zentrale. Foto: KAB

 

 

Wir sind hier, wir sind laut – weil man uns den Sonntag klaut!“. KAB und weitere christ­liche Verbände und Orga­ni­sa­tionen haben am 17.09.2021 vor der CSU-Partei­zen­trale laut­stark für den arbeits­freien Sonntag demons­triert. Mit großen Aktions-Pick­nick­de­cken und begleitet von Blas­musik umrun­dete der Demons­tra­ti­onszug mit knapp 100 Teilnehmer*innen die Partei­zen­trale der CSU in der Park­stadt Schwa­bing. „Auch der Wahltag ist ein Sonntag“ war auf einem großen Trans­pa­rent am Anfang des Zuges zu lesen.

Der Protest richtet sich gegen Pläne im CSU-Wahl­pro­gramm zur Bundes­tags­wahl 2021, verkaufs­of­fene Sonn­tage künftig auch ohne Anlass­bezug zuzu­lassen. Dies dürfte zu einer deut­li­chen Auswei­tung von Sonn­tags­öff­nungen im Handel und in der Folge schritt­weise auch zu mehr Sonn­tags­ar­beit in weiteren Bran­chen führen, so die Einschät­zung der KAB. Der Protest stand daher unter dem Motto: „Sonntag schützen – kein Arbeitstag durch die Hintertür“!

Es darf in Bayern und anderswo keine Christ­de­mo­kra­ti­sie­rung der Sonn­tags­po­litik geben“, forderte der KAB-Landes­vor­sit­zende Peter Ziegler unter Applaus bei der Schluss­kund­ge­bung vor der Partei­zen­trale der CSU. Unter der CDU-geführten Landes­re­gie­rung in Nord­rhein-West­falen hätten sich Sonn­tags­öff­nungen im Handel deut­lich ausge­weitet. „Das wollen wir in Bayern nicht! Bitte halten Sie von Seiten der CSU an einer rigiden Beschrän­kung der Verkaufs­öff­nungen fest, so wie bisher.“

Gemeinsam mit der KAB waren weitere kirch­liche Verbände und Orga­ni­sa­tionen auf der Demons­tra­tion vertreten, so etwa die Christ­liche Arbei­ter­ju­gend (CAJ), der Bund der Deut­schen Katho­li­schen Jugend (BDKJ), der Katho­li­sche Deut­sche Frau­en­bund (KDFB), die Katho­li­sche Land­volk­be­we­gung (KLB), Kolping, der Kirch­liche Dienst in der Arbeits­welt (kda) der Evan­ge­lisch-Luthe­ri­schen Kirche Bayern und die Katho­li­sche Betriebsseelsorge.

Der Protest rund um die CSU-Zentrale in der Park­stadt Schwa­bing hatte um 11:00 Uhr begonnen und war um 12:00Uhr beendet. Zu sehen waren erneut die Aktions-„Picknickdecken“ der KAB, zusam­men­ge­setzt aus hunderten einzelnen Stoff­stü­cken. Sie stammen aus der Aktion „Ohne Sonntag fehlt mir was“. Die Teil­neh­menden haben auf den Stoff­stü­cken kreativ fest­ge­halten, was ihnen der freie Sonntag bedeutet. Die größte dieser Decken besteht aus 400 Beiträgen und hat eine Fläche von etwa 24 Quadratmetern.

 

Ein Video der KAB können Sie hier auf dem You-Tube-Kanal der KAB sehen:

 

Alle Bilder : © KAB

Weitere Beiträge und Nachrichten

 

Anlasslos am Sonntag shoppen

Die säch­si­sche AfD-Frak­­tion wollte dem Anlass­bezug für Sonn­tags­öff­nungen einen Riegel vorschieben — und ist gescheitert.

Sonntags-Impuls September / Oktober

Unser aktu­eller Sonn­tags­im­puls kurz vor der Bundestagswahl

Offener Brief an die Kanzerkandidat*innen

Wir wenden uns vor der Bundes­tags­wahl in einem offenen Brief an die Kanz­ler­kan­di­datin und Kanz­ler­kan­di­daten von CDU/CSU, SPD und Grünen mit der Auffor­de­rung, sich für die Bewah­rung des grund­ge­setz­lich garan­tierten Schutzes des arbeits­freien Sonn­tags einzusetzen.

Sonntags-Impuls Juli/ August

Schon aber stehen die Feinde des Sonn­tags auf der Matte und nützen jede neue Chance, um die Geister zu verwirren. Deshalb wird die Sonn­tags­al­lianz sich weiter verstärken durch regio­nale Bünd­nisse, durch Aktionen und Kampa­gnen – gerade jetzt im Vorlauf zur Wahl des Bundes­tags im September.

Diskussion um Sonntagsöffnungen auf Twitter

Kaum Zustim­mung, viele Argu­mente dagegen — lesen Sie hier die Reak­tionen auf Twitter zur Forde­rung nach mehr Sonntagsöffnungen

Sonntags-Impuls Mai

Mit ersten Kund­ge­bungen und Aktionen vor den regio­nalen Arbeit­ge­ber­ver­bänden und Streiks beim Online-Giganten Amazon haben Ende April und Anfang Mai die Tarif­ver­hand­lungen im Handel begonnen.

Betriebsseelsorge der Diözese Augsburg startet Podcastreihe zum Thema Sonntag

Mit scharfer Miss­bil­li­gung und Unver­ständnis reagiert der Bundes­präses der Katho­li­schen Arbeit­neh­mer­be­we­gung Deutsch­lands (KAB), Stefan Eirich, auf den Vorstoß des Arbei­t­­ge­­ber­einzel-handel­s­­ver­­­bands HDE.

Beitrag im Deutschlandfunk: Kulturgut Innenstadt — Wie kommt wieder Leben in die City?

Zum Thema/Bildunterschrift Im Deutsch­land­funk wird des Öfteren zu Themen rund um Stadt­ent­wick­lung gesendet. Wir empfehlen diesen Sender aus diesem Grunde, da so die kontro­vers geführte Diskus­sion um Sonn­tags­öff­nungen im Rahmen attrak­tiver Stadt­ent­wick­lung eingeordnet…

KAB: Bessere Bezahlung statt mehr Arbeit am Sonntag

Mit scharfer Miss­bil­li­gung und Unver­ständnis reagiert der Bundes­präses der Katho­li­schen Arbeit­neh­mer­be­we­gung Deutsch­lands (KAB), Stefan Eirich, auf den Vorstoß des Arbei­t­­ge­­ber­einzel-handel­s­­ver­­­bands HDE.

Walter-Borjans: Wochenend-Arbeit einschränken

Der SPD-Vorsi­t­­zende Norbert Walter-Borjans kriti­siert die wach­sende Wochen­end­ar­beit:„… die Erwar­tungen der Konsum­ge­sell­schaft an die Verfüg­bar­keit mensch­li­cher Arbeit rund um die Uhr haben ein Ausmaß ange­nommen, das ein Umdenken drin­gend notwendig macht.“

Hier finden Sie Ihre Ansprech­part­ne­rinnen und Ansprech­partner bei Kirchen, Gewerk­schaften und Verbänden.

Wir infor­mieren Sie regel­mäßig über Aktionen, Kampa­gnen und Meinungen zum Thema Sontags­schutz. Hier finden Sie unsere letzten Pres­se­mel­dungen sowie weiter­füh­rende Mate­ria­lien zum Download.