1700+1 Jahre arbeitsfreier Sonntag

Engagement bleibt auch nach dem Jubiläum wichtig

Die vergan­genen Monate und Jahre haben vor Augen geführt, wie wert­voll mensch­li­ches Mitein­ander für unser persön­li­ches und gesell­schaft­li­ches Wohl­be­finden ist.

Abstands­re­geln und Kontakt­be­schrän­kungen haben den ganz unmit­tel­baren gesel­ligen Austausch und das unge­plante Zusam­men­treffen schmerz­voll erschwert. Über viele Monate haben wir hautnah erleben müssen, wie sehr sogar die engsten Freun­des­kreise und fami­liären Bande darunter leiden, wenn ein simples Zusam­men­treffen erst mühe­voll verab­redet und geplant werden muss.

Nicht nur beruf­lich, sondern auch privat war es ein Glück, dass inzwi­schen tech­ni­sche Hilfs­mittel zur Verfü­gung stehen, um zumin­dest digital mitein­ander in Kontakt zu bleiben. Zugleich konnte aber auch erlebt werden, dass diese tech­ni­schen Hilfs­mittel mensch­liche Nähe und Präsenz nicht ersetzen können.

Diese belas­tende Zeit zeigte über­deut­lich: Gerade Jugend­liche und soge­nannte „Digital Natives“ sind auf persön­liche Nähe ange­wiesen und die Selbst­ver­ständ­lich­keit, mit der sie sich mitein­ander digital austau­schen, macht die körper­liche Nähe nicht über­flüssig. Ganz im Gegen­teil liegt der beson­dere Wert dieser tech­ni­schen Hilfs­mittel gerade darin, die wert­volle persön­liche Nähe und den unmit­tel­baren Kontakt zumin­dest virtuell auch dann noch aufrecht­zu­er­halten, wenn eine Begeg­nung vor Ort nicht möglich ist.

Die nun ange­kün­digten Locke­rungen der Corona-Rege­lungen würden aus Sicht der Allianz für den freien Sonntag diesen Erfah­rungen völlig wider­spre­chen, wenn sie nicht einher­gingen mit einem weiterhin starken Schutz des arbeits­freien Sonntags.

Nachdem wir uns gerade erst mühsam aus dem belas­tenden Druck befreien, den ein unbe­re­chen­bares Virus auf freies mensch­li­ches Mitein­ander ausgeübt hat, tritt die Sonn­tags­al­lianz allen aufkom­menden Forde­rungen entgegen, die zurück­ge­won­nenen Frei­heiten unter angeb­li­chen ökono­mi­schen Zwängen erneut zu beschneiden – und diesmal sogar auf unab­seh­bare Zeit.

Die Aufwei­chung von Arbeits­zeit­re­ge­lungen und die zuneh­mende Belas­tung inner­halb der verdich­teten Arbeits­zeiten sind nicht die Konse­quenzen, die die vergan­genen Monate und Jahre unserer Gesell­schaft nahe­legen. Ganz im Gegen­teil lehren sie uns, wie wohl­tuend die Tradi­tion des arbeits­freien Sonn­tags für unsere Gesell­schaft ist und wie wichtig eine entspre­chende Zeit­kultur unter der Woche für ein humanes Miteinander.

In den kommenden Monaten wird die Bundes­al­lianz für den freien Sonntag die grund­le­genden Argu­mente für den arbeits­freien Sonntag und eine menschen­ge­mäße Zeit­kultur unter der Woche um die Erfah­rungen der vergan­genen Monate erwei­tern und darüber den Austausch mit den regio­nalen Alli­anzen und der weiteren Öffent­lich­keit suchen.

Schon jetzt laden wir die regio­nalen Alli­anzen dazu ein, sich eben­falls über ihre Erfah­rungen der letzten beiden Jahre auszu­tau­schen und in die Argu­mente für einen starken Sonn­tags­schutz einfließen zu lassen.

Die nächste Zeit­kon­fe­renz, die voraus­sicht­lich 2023 statt­finden wird, soll dann der Samm­lung und Fokus­sie­rung dieser Erfah­rungen mit der Corona-Pandemie gewidmet sein.

 

 

 

 

ier.

Gerne können Sie unsere farbigen Logos auf der Mate­ria­lien-Seite herunterladen.

 

Weitere Beiträge und Nachrichten

 

Anlasslos am Sonntag shoppen

Die säch­si­sche AfD-Frak­­tion wollte dem Anlass­bezug für Sonn­tags­öff­nungen einen Riegel vorschieben — und ist gescheitert.

Sonntags-Impuls September / Oktober

Unser aktu­eller Sonn­tags­im­puls kurz vor der Bundestagswahl

Offener Brief an die Kanzerkandidat*innen

Wir wenden uns vor der Bundes­tags­wahl in einem offenen Brief an die Kanz­ler­kan­di­datin und Kanz­ler­kan­di­daten von CDU/CSU, SPD und Grünen mit der Auffor­de­rung, sich für die Bewah­rung des grund­ge­setz­lich garan­tierten Schutzes des arbeits­freien Sonn­tags einzusetzen.

Sonntags-Impuls Juli/ August

Schon aber stehen die Feinde des Sonn­tags auf der Matte und nützen jede neue Chance, um die Geister zu verwirren. Deshalb wird die Sonn­tags­al­lianz sich weiter verstärken durch regio­nale Bünd­nisse, durch Aktionen und Kampa­gnen – gerade jetzt im Vorlauf zur Wahl des Bundes­tags im September.

Diskussion um Sonntagsöffnungen auf Twitter

Kaum Zustim­mung, viele Argu­mente dagegen — lesen Sie hier die Reak­tionen auf Twitter zur Forde­rung nach mehr Sonntagsöffnungen

Sonntags-Impuls Mai

Mit ersten Kund­ge­bungen und Aktionen vor den regio­nalen Arbeit­ge­ber­ver­bänden und Streiks beim Online-Giganten Amazon haben Ende April und Anfang Mai die Tarif­ver­hand­lungen im Handel begonnen.

Betriebsseelsorge der Diözese Augsburg startet Podcastreihe zum Thema Sonntag

Mit scharfer Miss­bil­li­gung und Unver­ständnis reagiert der Bundes­präses der Katho­li­schen Arbeit­neh­mer­be­we­gung Deutsch­lands (KAB), Stefan Eirich, auf den Vorstoß des Arbei­t­­ge­­ber­einzel-handel­s­­ver­­­bands HDE.

Beitrag im Deutschlandfunk: Kulturgut Innenstadt — Wie kommt wieder Leben in die City?

Zum Thema/Bildunterschrift Im Deutsch­land­funk wird des Öfteren zu Themen rund um Stadt­ent­wick­lung gesendet. Wir empfehlen diesen Sender aus diesem Grunde, da so die kontro­vers geführte Diskus­sion um Sonn­tags­öff­nungen im Rahmen attrak­tiver Stadt­ent­wick­lung eingeordnet…

KAB: Bessere Bezahlung statt mehr Arbeit am Sonntag

Mit scharfer Miss­bil­li­gung und Unver­ständnis reagiert der Bundes­präses der Katho­li­schen Arbeit­neh­mer­be­we­gung Deutsch­lands (KAB), Stefan Eirich, auf den Vorstoß des Arbei­t­­ge­­ber­einzel-handel­s­­ver­­­bands HDE.

Walter-Borjans: Wochenend-Arbeit einschränken

Der SPD-Vorsi­t­­zende Norbert Walter-Borjans kriti­siert die wach­sende Wochen­end­ar­beit:„… die Erwar­tungen der Konsum­ge­sell­schaft an die Verfüg­bar­keit mensch­li­cher Arbeit rund um die Uhr haben ein Ausmaß ange­nommen, das ein Umdenken drin­gend notwendig macht.“

Hier finden Sie Ihre Ansprech­part­ne­rinnen und Ansprech­partner bei Kirchen, Gewerk­schaften und Verbänden.

Wir infor­mieren Sie regel­mäßig über Aktionen, Kampa­gnen und Meinungen zum Thema Sontags­schutz. Hier finden Sie unsere letzten Pres­se­mel­dungen sowie weiter­füh­rende Mate­ria­lien zum Download.